1-2-3-Shopping - mach Deinen Online-Shop fit für das Weihnachtsgeschäft!

Online-Shop im Weihnachtsgeschäft

Ein passendes Geschenk finden trotz Vorweihnachtsstress. Was liegt da näher, als es bequem im Online-Shop zu bestellen? Wie Du Dich auf diese Zeit mit Deinem Online-Shop gut vorbereiten kannst, zeigen unsere fünf kinderleicht umzusetzenden Tipps.

Funktionieren alle Webseiten in Deinem Online-Shop?

Stelle sicher, dass alle Webseiten funktionieren, und Deine Besucher:innen nicht auf eine Fehlermeldung stoßen. Denn sie könnten in Betracht ziehen, Deinen Online-Shop zu verlassen und sich in einem anderen Shop umzuschauen. Um solche Reaktionen zu vermeiden, kannst Du beispielsweise die Search Console von Google nutzen. Sie hilft Dir dabei, fehlende oder falsche Links aufzuspüren und gewährleistet so ein nahtloses Surfen und gutes Erlebnis Deiner Kund:innen in Deinem Shop.

Hat Dein Online-Shop geringe Ladezeiten?

Willst Du Deinen Kund:innen ein tolles Einkaufserlebnis bieten und verhindern, dass sie sich woanders umschauen? Dann berücksichtige, dass ein Online-Shop meistens viele Bilder haben. Um die Ladezeit Deines Shops zu reduzieren, sollten die Bilder möglichst wenig Speicherplatz benötigen. Je kleiner sie sind, desto schneller baut sich die Webseite auf. Um die Größe Deiner Bilder zu reduzieren, helfen Dir kleine Tools wie beispielsweise TinyPNG und Optimizilla

Alle Seiten und Prozesse vorher testen

Nichts ist stressiger als wenn Dein Online-Shop nicht funktioniert und unzufriedene Kunden sich beschweren. Teste daher am besten alle Seiten und Schritte vor Beginn des Weihnachtsgeschäftes durch, um sicherzugehen, dass alles funktioniert. Du kannst auch Deine Freunde oder Familie bitten, Testeinkäufe zu machen und bestimmte Aufgaben zu lösen wie Bestellkosten oder Liefertermine herauszufinden. Bitte sie anschließend um ihr Feedback und Verbesserungsvorschläge und nutze dieses für die Optimierung Deines Online-Shops.

Bei Suchen gut gefunden werden

Deine Besucher:innen sollten Dich zu den Schlüsselworten finden, die für Dich relevant sind. Starte daher am besten mit einer Analyse Deiner Keywords aus dem letzten Jahr und optimiere sie danach. Für die Analyse bietet sich Google Ads an, um passende Keywords herauszufinden. Verwende die Suchbegriffe weiter, die viel Traffic auf Deinen Online-Shop gebracht haben. Optimiere Deinen Shop mit neuen Keywords. Bedenke dabei, dass viele Nutzer:innen heute längere Suchanfragen eingeben. Dazu gehören Fragen wie „Was ist das beste Geschenk für eine Tante?“. Finden sich diese Schlüsselwörter in Deinem Online-Shop, steigt die Chance, dass Besucher:innen zu Dir gelangen.

Ein Redaktionsplan für die Kommunikation

Ein Redaktionsplan schafft Klarheit und hilft Dir, Deine Ressourcen gut zu planen und einzuteilen. Er sollte alle Marketingaktionen, Newsletter-Kampagnen, Werbeplanung und Social-Media-Aktivitäten für Deinen Online-Shop enthalten. Er sollte auch umfassen, wer bei Dir im Team welche Texte, Videos und Bilder erstellt, und wann sie veröffentlicht werden. So kannst Du hinterher auch feststellen, welche Beiträge und Kanäle am besten funktioniert haben. Hier findest Du verschiedene Vorlagen eines Redaktionsplans für Deine individuellen Bedürfnisse.