Drei praktische Tipps für Deine Business-Webseite

Deine Business-Webseite

Unsere praxiserprobten Tipps für Deine Business-Webseite helfen Dir, Dein Unternehmen noch besser zu präsentieren und mehr zu erreichen.

Deine Webseite auf Deine Zielgruppe ausrichten

Zunächst solltest Du Dir die konkrete Zielsetzung überlegen, die Du mithilfe Deiner Business-Webseite erreichen möchtest. Dies sollten maximal drei Ziele sein, wie beispielsweise: Kunden gewinnen, Interessenten informieren und Deine Marke ausbauen. Am Beispiel „Kunden gewinnen“ erläutern wir Dir, wie das noch besser funktioniert:

Um neue Kunden zu gewinnen, sollten Deine Besucher schnell und einfach zu dem gesuchten Produkt navigieren können. Das Einbauen zu vieler Schritte ist ein häufig aufkommender Fehler auf einer Webseite. Denn dies strapaziert die Ungeduld Deiner Besucher und führt dazu, dass diese schneller aufgeben und ein Produkt von einer anderen Webseite kaufen. 

Für mehr Motivation solltest Du außerdem eine direkte Anforderung zum Kaufen geben. Die sogenannte Call-to-Action (CTA) sollte also eindeutig formuliert sein: „Jetzt hier bestellen“, „Direkt starten“, o. ä.. So versteht Deine Kundschaft direkt, was sie auf Deiner Webseite machen können.

Dein Angebot auf der Webseite klar kommunizieren

Die Startseite Deiner Webseite sollte klar informieren, mit wem oder was es die Besucher:innen zu tun haben. Ob es um Tierfutter, Aquarellmalerei oder Körpertherapie geht, muss direkt deutlich werden. Nutze die relevanten Stichwörter auf der Webseite, um die Einordnung auf den ersten Blick zu erleichtern. Wähle sie mit Blick auf Korrektheit und Aktualität 

Wenn Du Dir bezüglich der Stichwörter unsicher bist, kannst Du Dir Hilfe bei Google holen: Google Ads schlägt Dir ergänzend zu Deinem Stichwort eine Reihe alternativer Formulierungen und Wörter vor. Auch in Deinem Freundeskreis kannst Du Dir Hilfe in Form von Feedback suchen. Frage, nach welchen Wörtern sie wohl suchen würden, um Dein Produkt oder Service zu finden.  

Kundenrezensionen sind ein wichtiger Bestandteil, um aus einem Interessenten einen Kunden werden zu lassen. Positive Bewertungen regen zum Kauf an und geben dem Besucher ein Gefühl von Sicherheit beim Kauf. Daher kannst Du ganz einfach ein Bewertungstool in Deine Webseite einbauen und so Interessent:innen mehr Sicherheit vor dem Kauf bieten.

Schaffe einfache Kontaktmöglichkeiten 

Überlege, wie häufig Du selbst schon nach einer Kontakt-E-Mail-Adresse gesucht hast. Du solltest deshalb alle Möglichkeiten nutzen, Dich kontaktieren zu können – über E-Mail, Social-Media-Kanäle oder das Impressum. So vermittelst Du Deinen Besucher:innen Interesse am Austausch mit ihnen. 
Pflege und aktualisiere daher auch Deine Kontaktseite regelmäßig. Sorge auch dafür, dass sie möglichst leicht auffindbar ist, idealerweise direkt von der Startseite ausgehend. Die Aktualität Deines Impressums solltest Du ebenfalls regelmäßig überprüfen. Achte darauf, dass es von allen Unterseiten zu finden ist.

Auch Kontaktinformationen über Deine Social-Media-Kanäle sollten auf Deiner Business-Webseite möglichst sichtbar sein. Die Platzierung der Buttons direkt auf der Startseite bewährt sich am meisten.