Digitaler Frühjahrsputz für Deine Webseite

Digitaler Frühjahrsputz für Deine Webseite

Digitaler Frühjahrsputz für Deine Webseite

Die Sonne scheint endlich wieder, die Vögel zwitschern und die ersten Krokusse sorgen für Farbtupfer in den Parks. Das macht sich doch gleich auch mit einer extra Portion Motivation bemerkbar, auch für weniger spannende Aufgaben - wie dem Frühjahrsputz für Deine Website und Deinem Blog. Wir geben Dir Tipps, wie Deine Webseite in neuem Glanz erstrahlt!

Webtexte auf Aktualität prüfen

Einmal geschrieben und veröffentlicht, sind Webtexte geduldige Wesen. Daher ist es sinnvoll, gelegentlich mit einem kritischen Blick zu schauen, ob alle Texte noch dem aktuellen Stand der Dinge entsprechen. Hast Du beispielsweise in der Vergangenheit Produkte und Dienstleistungen vorgestellt, die es jetzt gar nicht mehr gibt? Sind veröffentlichte Preise, wie Stundensätze noch aktuell? Berücksichtigst Du in Deiner Ansprache Frauen und Männer gleichermaßen? Ein kritischer Blick und ein Update helfen.

Tote Weblinks aufspüren

Webtexte, die Links enthalten, sind ein Rankingfaktor bei Google und helfen Dir, gut gefunden zu werden. Sie haben allerdings auch den Nachteil, dass sich Links immer mal ändern können und Deine Webseitenbesucher im digitalen Nirwana landen. Daher ist es sinnvoll, diese regelmäßig zu prüfen. Dies kannst Du in Deinem Content-Management-System machen. Eine hilfreiche Unterstützung ist auch die Google Search Konsole.

Pflichtangaben aktualisieren

Auch Deine Kontaktdaten im Impressum verdienen eine angemessene Aufmerksamkeit. Sind sie noch aktuell oder findet sich dort noch Deine alte Handynummer? Gesetzliche Vorgaben, welche Details in der Datenschutzerklärung veröffentlicht werden müssen, können sich ändern. Ist auf Deiner Webseite der Text aktuell? Bei der Gelegenheit ist auch ein kleiner Punkt schnell erledigt, der immer mal wieder durchrutscht: das Copyright-Datum. 

Du siehst, der digitale Frühjahrsputz für Deine Webseite ist gar nicht so anstrengend wie gedacht. Also, worauf wartest Du noch? Auf geht’s!