Für die eige­ne Web­site macht eine Wett­be­werbs­ana­ly­se Sinn, um wert­vol­le Infor­ma­tio­nen über Dei­ne Wett­be­wer­ber zu bekom­men. Sie hilft Dir auch dabei, neue Ideen, Impul­se und Anre­gun­gen zu gewin­nen. Du kannst ana­ly­sie­ren, ob Dei­ne Wett­be­wer­ber Tools nut­zen, die auch für Dich infra­ge kom­men und che­cken, ob Du Dei­ne bestehen­den Pro­zes­se anpas­sen kannst. Mit den fol­gen­den Tipps und Tools gewinnst Du schnell einen guten Ein­blick in die Web­sei­ten Dei­ner Wett­be­wer­ber und kannst so Dei­ne Web­site verbessern.

Attraktives und zeitgemäßes Layout der Website

Ist das Lay­out Dei­ner Wett­be­wer­ber kon­sis­tent zu der ange­spro­che­nen Ziel­grup­pe? Ein flip­pi­ges Design passt nicht zu einer älte­ren Ziel­grup­pe, gesetz­te Far­ben nicht zu einem inno­va­ti­ven Pro­dukt. Nut­zen sie einen kon­sis­ten­ten Look auf allen Unter­sei­ten oder sieht das Lay­out auf der Blog­sei­te anders aus als auf der Sei­te für das Newsletter-Abo?

An die­ser Stel­le kannst Du auch prü­fen, ob Dein Lay­out noch zeit­ge­mäß ist. Ist Dei­ne Web­sei­te respon­siv, und auf dem Han­dy genau­so gut zu navi­gie­ren wie auf dem PC oder Tablet? Oder wäre es eine gute Gele­gen­heit, einen neu­en Look mit einem neu­en Tem­pla­te zu kreieren?

Informativer und gut strukturierter Content

Prüf die Inhal­te Dei­ner Wett­be­wer­ber mit kri­ti­schem Blick: Wel­che Infor­ma­tio­nen stel­len sie bereit? Gibt es deut­li­che Unter­schie­de zu Dei­ner Web­site? Haben sie bei­spiels­wei­se einen FAQ-Bereich, der auch gut für die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung sein kann? Ver­öf­fent­li­chen Dei­ne Wett­be­wer­ber regel­mä­ßig neue Blog­bei­trä­ge, oder berich­ten sie von Trends aus Eurer Bran­che? Mit ein­ma­li­gem Con­tent wer­den sie zu Exper­ten für Webseiten-Besucher:innen und haben so gleich­zei­tig die Chan­ce, bei Goog­le bes­ser gefun­den zu werden.

Mit dem Tool Simi­lar­Web fin­dest Du her­aus, wo der Traf­fic bei Dei­nen Wett­be­wer­bern her­kommt. Du kannst auch sehen, wo Emp­feh­lungs­links her­kom­men und woher die Nut­zer kom­men. So kannst Du den Input nut­zen, um Dei­ne eige­ne Web­site zu verbessern.

Wirksame SEO-Strategie

Wie Dei­ne Wett­be­wer­ber ihre Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung gestal­ten, zum Bei­spiel in Bezug auf Backlinks, Refer­rals oder Key­words, kannst Du mit­hil­fe klei­ner Tools ganz ein­fach her­aus­fin­den. Zum Start bie­tet sich das kos­ten­lo­se Tool SEM­Rush an. Es zeigt Dir an, bei wel­chen Such­an­fra­gen in Goog­le Besucher:innen auf der Web­site Dei­ner Wett­be­wer­ber gelan­det sind.

Im zwei­ten Schritt kannst Du dann prü­fen, ob die­se Key­words auch für Dich rele­vant sind, oder Du sie sogar noch wei­ter aus­bau­en und ergän­zen kannst. Inspi­ra­ti­on für pas­sen­de Key­words gibt Dir das Key­word-Tool „Adwords“ von Google.

Eine effektive Social-Media-Strategie

Um einen Ein­blick in die Social-Media-Akti­vi­tä­ten Dei­ner Wett­be­wer­ber zu bekom­men, brauchst DU kei­ne Tools, son­dern kannst ein­fach ihren Pro­fi­len fol­gen. So siehst Du, was auf ihren Feeds pas­siert und zu ana­ly­sie­ren, wel­che Posts bei ihnen gut per­for­men und viel Reso­nanz erzeu­gen. Nut­zen sie dafür beson­ders tol­le Fotos, Gra­fi­ken oder sind es ein­fach gute Tex­te? Wie häu­fig pos­ten sie in den Pro­fi­len, und wie reagie­ren sie auf Fra­gen und Kommentare?

All die­se Punk­te hel­fen Dir dabei, eine Ent­schei­dung für Dei­ne eige­ne Social-Media-Stra­te­gie zu tref­fen. Sie soll­te Dein Bud­get und Dei­ne zeit­li­chen Kapa­zi­tä­ten berück­sich­ti­gen, eben­so wie die Fra­ge, wel­che Platt­form Dei­ne Ziel­grup­pe nutzt.