Ham­burg, 25.02.2014 – Die ICANN hat mit der Ham­burg Top-Level-Domain GmbH den Ver­trag über den Betrieb der Domai­nen­dung .ham­burg unter­schrie­ben. Damit sind die ver­trag­li­chen Grund­la­gen für neue Inter­net­adres­sen wie www.meinefirma.hamburg oder www.meinname.hamburg geschaf­fen. Ab Som­mer kön­nen die Domains in der Metro­pol­re­gi­on Ham­burg von allen Ein­woh­nern, Fir­men und Ver­ei­nen regis­triert wer­den.
„Wir star­ten jetzt mit den tech­ni­schen Tests und kön­nen dann vor­aus­sicht­lich noch vor den Som­mer­fe­ri­en mit der soge­nann­ten „Sun­ri­se-Pha­se“ begin­nen. Dann kön­nen zunächst Mar­ken­rechts­in­ha­ber exklu­siv ihre Mar­ken als Inter­net­adres­sen regis­trie­ren“ so Oli­ver Süme, der die Betrei­ber­ge­sell­schaft bereits 2007 mit wei­te­ren Part­nern aus der Tau­fe hob. Danach kön­nen alle ande­ren Inter­es­sier­ten ihre Wunsch­do­main regis­trie­ren. Die Domai­nen­dung .ham­burg ermög­licht über 5 Mil­lio­nen Ein­woh­nern und mehr als 300.000 Unter­neh­men der Metro­pol­re­gi­on Ham­burg ihre loka­le Reprä­sen­tanz im Internet.

Auch die Stadt Ham­burg hat die­se Ent­wick­lung unter­stützt. Dr. Cars­ten Bros­da, Bevoll­mäch­tig­ter des Senats der Frei­en und Han­se­stadt Ham­burg für Medi­en: „Die neu­en Domains sind eine gute Mög­lich­keit für Bür­ger und Unter­neh­men zur Iden­ti­fi­ka­ti­on mit ihrem Stand­ort. Ham­burg ist auch hier auf einem guten Weg in das digi­ta­le Zeitalter.”

Chancen für Markenrechtsinhaber

Mar­ken­rechts­in­ha­ber soll­ten dar­auf ach­ten, die pri­vi­le­gier­te Sun­ri­se-Pha­se nicht zu ver­schla­fen. Denn zwin­gen­de Vor­aus­set­zung für eine Domain­re­gis­trie­rung ist die Hin­ter­le­gung in einer spe­zi­el­len Mar­ken­da­ten­bank, dem „Trade­mark Clea­ring­house“. Bis­her haben jedoch fast nur die gro­ßen Ham­bur­ger Unter­neh­men von die­ser Mög­lich­keit Gebrauch gemacht, bei­spiels­wei­se Fiel­mann und Bei­ers­dorf. Ande­re Ham­bur­ger Mar­ken­rechts­in­ha­ber lau­fen Gefahr, die Ent­wick­lung zu ver­pas­sen. „Ins­be­son­de­re klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men soll­ten ihre wich­tigs­ten Mar­ken im Trade­mark Clea­ring­house hin­ter­le­gen, um ihre Regis­trie­rungs­chan­cen zu wah­ren“, lau­tet daher die Emp­feh­lung des Betrei­bers von .ham­burg. In der zwei­ten Regis­trie­rungs­pha­se kön­nen die Adres­sen dann nach dem Mot­to „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ von jeder­mann zu Prei­sen zwi­schen vor­aus­sicht­lich 30,- und 60,- Euro pro Jahr regis­triert werden.

Startseite der "Internet Corporation for Assigned Names and Numbers" (ICANN)