Die Son­ne strahlt und die Tem­pe­ra­tu­ren errei­chen Höchst­wer­te: end­lich Som­mer­fe­ri­en! Sechs Wochen lang kön­nen die Ham­bur­ger Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf­re­gen­de Aben­teu­er erle­ben. Dir fehlt dafür aller­dings noch die zün­den­de Idee? Kein Pro­blem, denn wir haben vier groß­ar­ti­ge .ham­burg-Domains raus­ge­sucht, die Dir und Dei­ner Fami­lie abwechs­lungs­rei­che Feri­en­ak­ti­vi­tä­ten versprechen.

www.zweiradperle.hamburg

Die Zwei­rad­per­le bie­tet sowohl für Urlaubs­gäs­te als auch für Ham­bur­ge­rin­nen und Ham­bur­ger her­vor­ra­gen­de Mög­lich­kei­ten, die Han­se­stadt zu erkun­den: ein­fach Rad mie­ten und los gehts! Soll­test Du Dir unsi­cher sein, wo Ham­burg beson­ders sehens­wert ist, musst Du aber auch nicht auf eige­ne Faust los­zie­hen: Die Zwei­rad­per­le bie­tet Dir die Mög­lich­keit, über die Web­sei­te eine der geführ­ten Rad­tou­ren für Dich und Dei­ne Fami­lie zu buchen. Ob „High­lights von Ham­burg“, „Insi­der­tour” oder „Hafen­tour” – hier ist für jedes Inter­es­sen­ge­biet etwas dabei. Wei­te­rer Plus­punkt: Die Zwei­rad­per­le liegt zen­tral in der Innen­stadt und ist damit von über­all aus bequem zu erreichen.

Aus­führ­li­che Infos zu den Rad­tou­ren von Zwei­rad­per­le fin­dest Du hier.

www.robolab.hamburg

Robo­ter fin­den sich in vie­len Lebens­be­rei­chen wie­der: Sie bau­en Autos zusam­men, ver­ar­bei­ten unse­re Bestel­lun­gen in Ver­sand­zen­tren und kön­nen atem­be­rau­ben­de Fotos aus der Luft schie­ßen. Damit wir die dahin­ter­ste­hen­den Tech­no­lo­gien aktiv begrei­fen kön­nen, wur­de das Robo­Lab ins Leben geru­fen, das Ver­an­stal­tun­gen zum The­ma Robo­tik an ver­schie­de­nen Stand­or­ten der Ham­bur­ger Bücher­hal­len anbie­tet. Für eini­ge Ange­bo­te musst Du nicht ein­mal das Haus ver­las­sen: Inter­es­sier­te kön­nen in den Remo­te-Ses­si­ons eini­ge der Robo­ter über den Brow­ser von zu Hau­se aus pro­gram­mie­ren. Für Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab acht Jah­ren wird in den Som­mer­fe­ri­en am 14. Juli der kos­ten­lo­se Work­shop „Pro­gram­mie­ren ler­nen leicht gemacht“ ange­bo­ten. Mit dem „Cal­lio­pe Mini“ geht es dann auf Welt­raum­mis­si­on: Spie­le­risch ler­nen die Kin­der den Cal­lio­pe Mini ken­nen und pro­gram­mie­ren einen Rake­ten­start, Count­down und Sternenhimmel.

Nähe­re Infos zum Work­shop fin­dest Du hier.

www.stage-up.hamburg

In den Som­mer­fe­ri­en haben Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen sie­ben und 17 Jah­ren bei „Sta­ge UP! Holi­days” die Chan­ce, in neue Rol­len zu schlüp­fen. Zum Ange­bot der Feri­en­work­shops gehö­ren Tanz­trai­nings, Sprach- und Gesangs­übun­gen, Pan­to­mi­me und Schau­spiel­übun­gen. Team­work, Tole­ranz und Kom­mu­ni­ka­ti­on ste­hen dabei im Vor­der­grund. Denn am Ende gibt es ein gemein­sa­mes Ziel: ein büh­nen­rei­fes Musi­cal. In einer Woche schreibt und spielt das Sta­ge UP! Feri­en­en­sem­ble gemein­sam mit pro­fes­sio­nel­len Coa­ches ein eige­nes Mini-Musi­cal. Hier ler­nen Kin­der und Jugend­li­che ihre per­sön­li­chen Gren­zen zu über­schrei­ten. Sie sol­len Wut und Freu­de zei­gen, den Tanz­saal erobern und den Klang der eige­nen Stim­me spü­ren. Das High­light: Am letz­ten Work­shop-Tag kommt es zur Auf­füh­rung des eige­nen Musicals.

Wei­te­re Infos zum Feri­en­pro­gramm bei Sta­ge Up fin­dest Du auf der Web­sei­te.

www.homeport.hamburg

home­PORT ist ein im Her­zen des Ham­bur­ger Hafen gele­ge­ner Inno­va­ti­ons­cam­pus, des­sen Ziel es ist, inno­va­ti­ven und ambi­tio­nier­ten Akteu­rIn­nen, der Wis­sen­schaft, Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und Start-Ups einen Frei­raum zum Aus­pro­bie­ren, Expe­ri­men­tie­ren und Kol­la­bo­rie­ren zu geben.

Ham­burg ent­wi­ckelt sich zuneh­mend zum Inno­va­tions-Hot­spot für Droh­nen­pro­jek­te – im Hafen, in der Luft­fahrt und an den Hoch­schu­len. Gemein­sam mit dem Part­ner Dro­n­e­Mas­ters Aca­de­my  ver­an­stal­tet home­PORT in den Som­mer­fe­ri­en vom 18. bis zum 22. Juli einen Feri­en­kurs. Den Schü­le­rin­nen und Schü­lern wird hier ein spie­le­ri­scher Zugang zur Digi­ta­li­sie­rung und Aero­dy­na­mik mit­tels Droh­nen und Dro­ne Racing eröff­net. Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen zehn und 15 Jah­ren ler­nen in den Work­shops mit alters­ge­rech­ten Droh­nen-Sys­te­men umzu­ge­hen. Unter Anlei­tung von erfah­re­nen Trai­ne­rIn­nen und Coa­ches wird das Flie­gen auf Sicht und mit Video­bril­le, die Pro­gram­mie­rung von Droh­nen sowie der siche­re Umgang vermittelt.

Wei­te­re Infos zum Feri­en­pro­gramm bei home­PORT fin­dest Du hier.