Goog­le über­rascht uns immer wie­der mit neu­en Funk­tio­nen. Dazu gehö­ren auch Fea­tured Snip­pets, die auf der soge­nann­ten 0‑Position, direkt über den nor­ma­len Such­ergeb­nis­sen, ange­zeigt wer­den. Doch was sind Fea­tured Snip­pets und was musst Du tun, damit Dei­ne Web­sei­te die­se heiß umkämpf­te Posi­ti­on erobert? Wir ver­ra­ten es Dir!

Featured Snippets – eine Definition

Fea­tured Snip­pets ste­hen in den Goog­le-Such­ergeb­nis­sen ganz oben. Durch die­se beson­de­re Plat­zie­rung erhal­ten sie sehr viel Auf­merk­sam­keit und ste­chen vor allem auf dem Smart­pho­ne direkt ins Auge. Fea­tured Snip­pets sol­len beson­ders prä­zi­se und direkt Ant­wor­ten auf die Such­an­fra­gen der Inter­net­nut­ze­rIn­nen lie­fern und wer­den des­halb vor allem bei infor­ma­tio­na­len Anfra­gen ein­ge­blen­det. Dabei befin­det sich die Ant­wort in einer umrahm­ten Box, die meis­tens aus einem kur­zen Text, häu­fig in Kom­bi­na­ti­on mit einem Bild, besteht. Am Ende fin­dest Du außer­dem den Link zu der Web­sei­te, von der die Infor­ma­tio­nen gezo­gen wurden.

Drei Arten:

Bei Dei­ner Goog­le-Suche bist Du bestimmt selbst schon auf ver­schie­de­ne For­men von Snip­pets gesto­ßen. Sie las­sen sich in drei ver­schie­de­ne Vari­an­ten unterteilen:

1. Text-Snippets

Beim Text-Snip­pet han­delt es sich um einen rei­nen Text­ab­satz, der Dir eine kur­ze Ant­wort auf Dei­ne Such­an­fra­ge gibt. Die kur­ze Zusam­men­fas­sung ist meis­tens zwi­schen 40 und 50 Wör­tern lang und wird eins zu eins aus dem Text­ab­schnitt der dazu­ge­hö­ri­gen Web­sei­te über­nom­men. Text-Snip­pets wer­den häu­fig durch ein oder meh­re­re Bil­der ergänzt, die nicht unbe­dingt von der glei­chen Web­sei­te wie der Text stam­men müssen.

2. Listen- und Tabellen-Snippets

Alter­na­tiv zu Text-Snip­pets kön­nen Dei­ne Inhal­te auch in Form einer Lis­te bzw. einer Tabel­le ange­zeigt wer­den. Um sol­che Snip­pets gene­rie­ren zu kön­nen, ist es beson­ders wich­tig, dass Du die Inhal­te auf Dei­ner Web­sei­te gut struk­tu­riert und selbst ent­spre­chend dar­stellst. Du kannst Dei­ne Inhal­te aber auch mit­hil­fe von Über­schrif­ten glie­dern. Auch wenn das kei­ne rich­ti­ge Lis­te ist, erkennt Goog­le Anhand der Struk­tur der Zwi­schen­über­schrif­ten, dass es sich beim Inhalt um eine Auf­zäh­lung handelt. 

3. Video-Snippets

Für bestimm­te Such­an­fra­gen gene­riert Goog­le Video-Snip­pets, die bis­her jedoch größ­ten­teils von You­Tube stam­men. Video-Snip­pets kom­men vor, wenn rei­ne Text-Snip­pets kei­ne aus­rei­chen­den Infor­ma­tio­nen lie­fern. Im Ver­gleich zu Text- oder Lis­ten- und Tabel­len-Snip­pets sind die Video-Snip­pets auf den Such­ma­schi­nen noch nicht sehr ver­brei­tet und wer­den nur in sel­te­nen Fäl­len angezeigt.

Relevanz von Featured Snippets für Dein Unternehmen

Fea­tured Snip­pets sind ein wich­ti­ger Teil des Con­tent Mar­ke­tings und eine effek­ti­ve Maß­nah­me bei der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung. Heut­zu­ta­ge haben die meis­ten Nut­ze­rIn­nen eine sehr nied­ri­ge Auf­merk­sam­keits­span­ne. Umso wich­ti­ger ist es daher, ihnen mit weni­gen Wor­ten aus­sa­ge­kräf­ti­ge Ant­wor­ten zu lie­fern. Mit­hil­fe eines Fea­tured Snip­pet kön­nen poten­zi­el­le Kun­dIn­nen einen ers­ten Ein­druck von Dir und Dei­nem Unter­neh­men gewinnen.

So erscheint Deine Webseite in den Featured Snippets

Selbst kannst Du lei­der kei­ne Fea­tured Snip­pets erstel­len. Denn Goog­le ent­schei­det anhand sei­nes Algo­rith­mus, wann ein Fea­tured Snip­pet erscheint und wel­che Web­sei­te dafür ver­wen­det wird. Was Du aber tun kannst: Dei­nen Con­tent so auf­be­rei­ten, dass der Goog­le Algo­rith­mus ihn als beson­ders attrak­tiv für ein Snip­pet bewer­tet. Wie bei ande­ren SEO-Ange­le­gen­hei­ten braucht es auch hier ein wenig Fingerspitzengefühl.

Folgende Schritte helfen Dir, mit Deinen Inhalten in Featured Snippets aufzutauchen:. 

  1. Über­le­ge Dir, zu wel­chen The­men Dei­ne Kun­dIn­nen häu­fig Fra­gen haben.
  2. Über­prü­fe, ob die­se Fra­gen bereits als Fea­tured Snip­pet in der Goog­le-Suche erscheinen.
  3. Baue kur­ze und aus­sa­ge­kräf­ti­ge Ant­wor­ten zu die­sen Fra­gen auf Dei­ner Web­sei­te ein.

Fazit

Fea­tured Snip­pets haben das Ziel, den Nut­ze­rIn­nen schnellst­mög­lich eine Ant­wort auf ihre Fra­ge zu geben. Doch selbst wenn Goog­le Dei­ne Inhal­te nicht als Snip­pet aus­wählt, lohnt sich die Opti­mie­rung. Dei­ne Inhal­te wer­den dadurch prä­gnan­ter und aus­sa­ge­kräf­ti­ger – und das wer­den die Besu­che­rIn­nen Dei­ner Web­site beson­ders zu schät­zen wissen.

Übri­gens: Immer mehr Men­schen tip­pen Such­an­fra­gen nicht mehr bei Goog­le ein, son­dern nut­zen Voice Search über ihr Smart­pho­ne. Die nor­ma­len Such­ergeb­nis­se wer­den in Schrift­form aus­ge­ge­ben – doch Fea­tured Snip­pets lässt Goog­le vor­le­sen. Was Voice Search ist und wie die­se sich auf Dei­ne Web­sei­te aus­wirkt, erfährst Du hier.